Jana Kahr, Lea Ketterle (beide aus Gunzenhausen), Sina und Chiara Rieger (beide aus Muhr am See) entscheiden die mittelfränkische Mannschaftsmeisterschaft bei den U16-Juniorinnen für den FC/DJK Burgoberbach bereits nach den Einzeln

RiegerundCo2018

 

Die U16-Juniorinnen des FC/DJK Burgoberbach haben die Mannschaftsmeisterschaft im Tennisbezirk Mittelfranken gewonnen – mit tatkräftiger Unterstützung aus Gunzenhausen und Muhr am See.
Am vergangenen Wochenende trat die Burgoberbacher Mannschaft mit Julia Heid (Neuendettelsau), Lea Ketterle, Jana Kahr (beide Gunzenhausen) und den aus Muhr am See stammenden Sina und Chiara Rieger zum Endspiel um die regionale Meisterschaft in Nürnberg an. Dabei trafen sie auf den TSV Fischbach.
Das 1:0 für Burgoberbach wurde durch die Nummer eins, Chiara Rieger, eingefahren. Diese ließ ihrer Gegnerin beim 6:1 und 6:0 keine Chance. Julia Heid auf Rang drei war es, die das 2:0 für den FC/DJK besorgte. Trotz ihrer Schulterverletzung kämpfte sie ihre Gegnerin aus Fischbach mit 6:2 und 6:3 nieder. Lea Ketterle spielte auf Position vier auch an diesem Tag groß auf und gewann ihr Spiel mit 6:1 und 6:4. Sina Rieger blieb es vorbehalten, den vorzeitigen Sieg einzufahren. Nach umkämpften ersten Satz, den sie 6:4 gewann, spielte Rieger im zweiten Satz ihr bestes Tennis und gewann diesen mit 6:2.
Damit stand es bereits nach den Einzeln uneinholbar 4:0 für Burgoberbach, die Doppel hatten nur noch statistischen Wert. Das Zweierdoppel spielten Sina Rieger und Jana Kahr und ließen beim 6:2, 6:0 keine Gefahr aufkommen. Das Einserdoppel wurde von Julia Heid und Lea Ketterle nach einem 4:6 im ersten Satz aufgegeben, was den Gesamtstand von 5:1 für Burgoberbach und damit den Titel des Bezirksmeisters bedeutete.Als Sieger der Bezirksmeisterschaft waren die Mädels des FC/DJK zugleich für die Nordbayerische Mannschaftsmeisterschaft qualifiziert.